Hund und Wendeltreppe - mitunter ein Problem ...

Kari hatte Angst vor der Wendeltreppe, die vom ersten in den zweiten Stock in meine Wohnung führt. Er war durch nichts dazu zu bewegen, mehr als eine Pfote auf die erste Stufe zu setzen. Daher wohnte er anfangs im Treppenhaus und hatte dort auf zwei Etagen je eine Decke und Wasser. Wir hörten schließlich auch auf, ihn zu locken und ihm gut zuzureden. Für uns alle ist die Wendeltreppe selbstverständlich - Sandy geht sie manchmal sogar rückwärts hoch - und das wollten wir ihm auf diese Weise vermitteln.

Auch mit festgeklebten Handtüchern traute sich Kari nicht die Stufen hoch. Am Tag darauf kaufte ich Stufenmatten, aber auch die konnten ihn noch nicht überzeugen.

Eineinhalb Wochen nach seiner Ankunft, nur wenige Stunden vor dem schweren Pfingst-Unwetter 2014, das NRW am Abend beutelte, traute er sich. Das lag aber wohl weniger an einer Ahnung, was das Wetter angeht, als viel mehr an der angewärmten Fleischwurst, die ich ihm stückeweise auf jede zweite Stufe legte. Vier Anläufe brauchte er, bei denen er es jedes Mal bis zur Mitte schaffte. Beim fünften Mal kam er dann oben an und läuft seitdem die Treppe rauf und runter, als hätte es nie ein Problem gegeben.

Ich glaube, er hat die Zeit gebraucht, um sich an uns und die neue Umgebung zu gewöhnen und überhaupt den Wunsch zu haben, uns nach ganz oben zu folgen. Die duftende Fleischwurst gab ihm dann wohl den letzten fehlenden Rest an Motivation.

Mir ist klar, dass diese Lösung nicht für jeden praktikabel ist, wenn andere Hausbewohner keinen Hund im Treppenhaus wünschen. Bei nicht allzu schweren Hunden würde ich empfehlen, diese anfangs die Treppe herauf und herunter zu tragen und dann nach und nach kurz vorher auf der Treppe abzusetzen, so dass der Hund die letzten ein, zwei Stufen selbst laufen muss. Beim nächsten Mal dann vielleicht drei Stufen, und mit ausreichend Geduld wird es irgendwann von selbst klappen.

Kommentare

Wir freuen uns auf eure Kommentare, eigene Erfahrungen und eventuelle Fragen!

Die Mail-Adresse wird lediglich zur Verifizierung des Eintrags benötigt und nicht veröffentlicht, für weitere Zwecke verwendet oder an Dritte weitergereicht. Die Daten werden verschlüsselt übertragen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Bitte rechnen Sie 4 plus 1.