Mein Ball gehört mir!

Heute waren wir wieder in Witten. Nachdem Frauchen feststellen musste, dass unsere Frisbeescheibe leider nicht schwimmt, durfte ich den Mini-Basketball aus dem Wasser holen. Damit er leichter zu transportieren ist, habe ich gleich mal ein Loch hineingebissen.

Auf der Wiese kam dann plötzlich so eine kleine Kröte.
Frauchen und ihre Freundin fanden sie süß, dabei war sie ziemlich aufdringlich.


"Das ist mein Ball, Kleine, merk Dir das!"


Eines musste man dem Zwerg ja lassen: Sie war echt fix unterwegs mit ihren kurzen Beinchen.


"Mein Ball! Vergiss es!"


"Ich glaub's ja nicht. Jetzt übertreibt sie es aber."


Was für ein Nervzwerg. Aber irgendwie doch sympathisch. ;o)


Endlich. Sie gibt auf.


"Schuppern darfst Du ja, aber wage Dich nicht an meinen Ball!"
(Oder das, was inzwischen noch davon übrig ist.)


Eine ganze Invasion von Minihunden! Aber die waren eigentlich alle ganz nett. Und das kleine Mädchen hat so lustig gequietscht, als ich mich nach dem Baden direkt neben ihr geschüttelt habe.


So, jetzt aber zurück zu Frauchen.
Dabei musste ich aufpassen, dass ich nicht über einen der Minis stolpere.


Zuhause träumte ich dann noch ein wenig von diesem schönen Tag an der Ruhr.

Kommentare

Wir freuen uns auf eure Kommentare, eigene Erfahrungen und eventuelle Fragen!

Die Mail-Adresse wird lediglich zur Verifizierung des Eintrags benötigt und nicht veröffentlicht, für weitere Zwecke verwendet oder an Dritte weitergereicht. Die Daten werden verschlüsselt übertragen.