Hunde-Gesundheit

Viel kann man als Hundebesitzer tun, um seinem Hund ein gesundes und schmerzfreies Leben zu ermöglichen. Vielen Krankheiten kann man vorbeugen, die meisten behandeln. Manchmal aber steht eine Diagnose im Raum, die einen wie ein Keulenschlag trifft. Wenn man sich dann wieder gesammelt hat, stellt man fest, dass es immer etwas gibt, was man tun kann. Vorbeugend, lindernd - wenn schon nicht heilend.

Die Diagnose "HD", also Hüftgelenksdysplasie, stand anfangs wie eine große schwarze Wolke über uns. Wir haben sie weggeschoben und lassen die Sonne scheinen, ohne die Wolke jedoch zu vergessen. Wir hoffen, dass Sandy Glück hat und vielleicht niemals unter Beschwerden durch die Hüftgelenksdysplasie leiden muss.

Wir tun, was möglich ist, um Sandys Gesundheit zu erhalten. Dazu gehört auch, ihr gutes Futter zu geben, nachdem man sich vorher darüber informiert hat, dass eine Auszeichnung der Stiftung Warentest mit "sehr gut" bei Hundefutter noch nicht bedeuten muss, dass es das Nonplusultra ist.

Übergewicht? Nein, kein Gramm zu viel!

Ich achte streng darauf, dass Sandy kein Übergewicht bekommt, um ihre Gelenke nicht unnötig zu belasten.

Gleiches gilt natürlich für Kari. Nachdem er vier Jahre im Tierheim auf Beton und vorher möglicherweise auch draußen – wie in Ungarn oft üblich – gelebt hat, muss man davon ausgehen, dass auch seine Gelenke und sein Bewegungsapparat unter diesen Bedingungen gelitten haben. Als er zu uns kam, hatte er natürlich überhaupt keine Kondition, da er sich im Tierheim ja nicht groß bewegen konnte. Also bekam er ein "Muskelaufbau-Programm", bis er mit Sandy mithalten konnte.

Ich halte beide konsequent schlank. Unser Tierarzt stimmt mit mir überein: Er ist ebenfalls der Meinung, dass Hunde mit Gelenkproblemen oder einer Gefährdung zu erkranken am besten schlank oder sogar sehr schlank sein sollten. Natürlich müssen wir aufpassen, dass die beiden Energiebündel uns nicht zu dünn werden; gelegentlich gibt es dann mal eine Weile Extra-Futter.

Kommentare

Wir freuen uns auf eure Kommentare, eigene Erfahrungen und eventuelle Fragen!

Die Mail-Adresse wird lediglich zur Verifizierung des Eintrags benötigt und nicht veröffentlicht, für weitere Zwecke verwendet oder an Dritte weitergereicht. Die Daten werden verschlüsselt übertragen.